Typhusimpfung - lebend oder tot?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  6. September 2017
Typhusimpfung - lebend oder tot?
Eine Mitte 30-jährige Patientin aus einem medizinischen Beruf plant eine einwöchige Pauschalreise nach Indien. Hepatitis A hat sie 2012 und 2013 bekommen, Tdap-Polio 2011, Hepatitis-B-Impfschutz ist ebenfalls aktuell. Somit bleibt bei der Art der Reise nur die Empfehlung zur Typhus-Impfung. Meine Frage: gibt es Empfehlungen, ob ein Lebend- oder ein Totimpfstoff gewählt werden soll? Wie sind die Erfahrungen aus dem Kollegenkreis?
Typhusimpfung - lebend oder tot?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 626   Teilnehmer: 8   Kommentare: 14
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen