Trotz gesicherter Einnahme keine Opiat-Metabolite im Blut nachweisbar - Mißbrauch?

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  3. Februar 2009
Trotz gesicherter Einnahme keine Opiat-Metabolite im Blut nachweisbar - Mißbrauch?
Liebe Kolleginnen und Kollegen, ein mir gut bekannter und zuverlässig erscheinender, sozial integrierter 50jähriger wurde von seiner seiner Schmerztherapeutin aus der Praxis geworfen, weil von seinem Jurnista(R) im Blut nichts nachweisbar war. Gibt es ähnliche Beispiele bzw. eine andere Erklärung dafür, dass keine Hydromorphon-Metabolite im Blut nachweisbar sind, als die Nicht-Einnahme.
Trotz gesicherter Einnahme keine Opiat-Metabolite im Blut nachweisbar - Mißbrauch?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Opiat-Metabolismus
Fachgebiet: 
Leser: 319   Teilnehmer: 14   Kommentare: 35
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen