Tramadol u. Zeugungsfähigkeit

von Dr. ... (deaktiviert) (Allgemeinmedizin) am  2. April 2008
Tramadol u. Zeugungsfähigkeit
Ein chron. Schmerzpatient, 29 Jahre, Medikation z.Zt. 2x50mg Tramadol ret., macht sich wg. dieser Medikation Sorgen über seine Zeugungsfähigkeit, er habe entsprechende Aussagen in einem Internetforum gelesen. Nun kann man über Internetforen sagen, was man will, aber seine Sorge ist real und beeinträchtigt ihn. In der Roten Liste habe ich keine Hinweise finden können - wer hat zweckdienliche Hinweise?
Tramadol u. ZeugungsfähigkeitRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Schmerztherapie, Tramadol, Zeugungsfähigkeit
Fachgebiet: 
Leser: 35   Teilnehmer: 8   Kommentare: 21
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen