Tödliche Behandlungsfehler: Sollten sie auf dem Totenschein vermerkt werden?

15. Mai 2016
Tödliche Behandlungsfehler: Sollten sie auf dem Totenschein vermerkt werden?
Ein klassisches Beispiel eines medizinischen Irrtums: Eine Frau wurde nach einer erfolgreichen Organtransplantation wegen unklarer Beschwerden in die Klinik gebracht. Hier wurden zahlreiche Tests hinsichtlich des Verdachts auf Transplantatabstoßung durchgeführt. Viele davon waren unnötig - so auch die Punktion des Herzbeutels, infolge welcher es bei der Patientin zu einer intraabdominalen Blutung kam. Da die Blutung zu spät erkannt wurde, verstarb die Frau an...
Tödliche Behandlungsfehler: Sollten sie auf dem Totenschein vermerkt werden?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 7891   Teilnehmer: 32   Kommentare: 53
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Probenecid als Wirkungsverstärker für Antibiotika?