Thromboseprophylaxe im Wochenbett

von  Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  20. Februar 2017
Thromboseprophylaxe im Wochenbett
Liebe Kollegen, die S3 Leitlinie der DGGG zur VTE_Prophylaxe empfiehlt die medikamentöse Prophylaxe bei mittlerem und hohem VTE-Risiko. Dabei werden bereit Menschen mit BMI>30 im mittleren Risiko stratifiziert. Schwangere haben ein zusätzliches geringes dispositionelles Risiko. Die Konsequenz ist: Für Frauen mit BMI>30 die medikamentöse VTE-Prophylaxe bis zum Abschluss des Wochenbetts (bereits in der Schwangerschaft?) ab der Geburt, erst recht operative Entbindungen....
Thromboseprophylaxe im WochenbettRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 904   Teilnehmer: 3   Kommentare: 3
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze
Muslime als Patienten