Thromboseprophylaxe im Pflegeheim

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  28. September 2009
Thromboseprophylaxe im Pflegeheim
Immer wieder steht man bei pflegebedürftigen, zunehmend immobilen Patienten vor der Entscheidung: ist eine Thromboseprophylaxe notwendig? Wie verhalten sich die Kollegen in solchen Fällen, wo rein internistisch-neurologische Gründe eine Immobilisation bedingen (ausgenommen OSH-Fraktur o. andere chir. Entitäten)?
Thromboseprophylaxe im PflegeheimRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Thrombosprophylaxe, Immobilisation
Fachgebiet: 
Leser: 256   Teilnehmer: 5   Kommentare: 5
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen