Thromboseprophylaxe bei F.V-Leiden-Mutation?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  7. Juli 2017
Thromboseprophylaxe bei F.V-Leiden-Mutation?
Hallo, eine 30j Patientin mit o.g. Mutation (heterozygot) ohne thrombot. Ereignisse in der Vor- und Familiengeschichte möchte wegen einer langen Autofahrt (24h) eine Heparinverordnung. Ich sehe hier eher keine Indikation. "Alle Ärzte" hätten ihr aber bislang gesagt, sie solle sich spritzen. Es bestehen keine weiteren Riskofaktoren (Nichtraucher, schlank, keine Pille). Die S3-Leitlinie VTE-Prophylaxe bleibt leider unscharf, wie das Risiko bei APC-Resistenz...
Thromboseprophylaxe bei F.V-Leiden-Mutation?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 708   Teilnehmer: 5   Kommentare: 7
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen