Therapieoptionen bei Chlamydieninfektion in Schwangerschaft

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  7. November 2009
Therapieoptionen bei Chlamydieninfektion in Schwangerschaft
Die Suche nach dem "besten" Antibiotikum zur Therapie einer nachgewiesenen Chlamydieninfektion einer Schwangeren bereitet mit immer wieder Kopfzerbrechen. Lt. "Arzneiverordnungen" von der Arzneimittelkommission der dt. Ärzteschaft wird Erythromycin zur oralen Therapie nicht mehr empfohlen, allerdings sind andere Makrolide wie Azithromycin bei Schwangeren kaum untersucht. Wünschen würde ich mir auch konkrete Kommentare zu Dosis / Therapiedauer. Ich bin sehr...
Therapieoptionen bei Chlamydieninfektion in SchwangerschaftRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Chlamydieninfektion, Schwangerschaft, Erythromycin
Fachgebiet: 
Leser: 234   Teilnehmer: 6   Kommentare: 13
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden