Therapie von intermittierenden Hyperkinesien bei langjährigem M. Parkinson

von  Mitglied Dr. ... (Komplementärmedizin) am  3. Mai 2018
Therapie von intermittierenden Hyperkinesien bei langjährigem M. Parkinson
In meiner Frage geht es um meine Mutter (und ich bin weder Kardiologe noch Neurologe): 82 Jahre, seit ca. 20 Jahren bekannter M. Parkinson, der mehrfach stationär eingestellt wurde, ebenso lange besteht eine ausgeprägte kardiale Symptomatik (mit zuletzt dekompensierter Rechtsherzinsuffizienz mit hochgradiger Tricuspidalklappeninsuffizienz, andauerndes Vorhofflimmern, Z.n. Bypass-/Stent-Implantaion), kompensierte Niereninsuffizienz, beginnende Leberinsuffizienz usw.. Sie ist sowohl...
Therapie von intermittierenden Hyperkinesien bei langjährigem M. ParkinsonRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 302   Teilnehmer: 6   Kommentare: 7
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen