Therapie des ossär metastasierten Mamma-Karzinoms

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  12. Juli 2009
Therapie des ossär metastasierten Mamma-Karzinoms
46-jährige Patientin, vor gut 2 Jahren Mamma-Ablation. Klassifikation: pT1c (1,5cm), EIC (DIN 2 und DIN 3), pN0 (0/13 LK), G2, RO. Immunhistologisch 1 Anteil mittelgradig östrogenrezeptor-reaktiv (6/12), HER2-negativ (1/4). ein 2.Anteil mittelgradig Ö-rez-reaktiv (4/12), HER2-negativ (1/4). Es erfolgte eine Nachbestrahlung, jedoch keine weitere systemische Therapie. Jetzt ausgedehnte ossäre Metastasierung im Bereich der WS und des Os sacrum. Übriges Staging ohne...
Therapie des ossär metastasierten Mamma-KarzinomsRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Mamma-Karzinom, Knochenmetastasen, Tamoxifen, Zometa
Fachgebiet: 
Leser: 336   Teilnehmer: 13   Kommentare: 33
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online