Therapeutische Limitierung bei diastolischer Herzinsuffizienz

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  22. Mai 2009
Therapeutische Limitierung bei diastolischer Herzinsuffizienz
Bereits vor einiger Zeit stellte ich einen 86-jährigen Patienten vor mit normaler linksventrikulärer EF, wo das Vorliegen einer diastolischen Herzinsuffizienz angenommen werden muss. Trotz normalem Coronargefäßbefund wurde er jetzt anderweitig wieder auf Clopidogrel eingestellt.Auf dem Mannheimer Kardiologenkongress wurde betont, dass neben einer optimalen Einstellung des Hypertonus eine Reduzierung der evtl. bestehenden Tachycardie anzustreben ist, um die Füllungszeit...
Therapeutische Limitierung bei diastolischer HerzinsuffizienzRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Therapeutische Möglichkeiten bei diastolischer Herzinsuffizienz
Fachgebiet: 
Leser: 209   Teilnehmer: 4   Kommentare: 4
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen