Thalassämia minor und Schwangerschaft

von  Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  13. August 2011
Thalassämia minor und Schwangerschaft
Liebe KollegInnen, meine 28 jährige Patientin ist in der 17. Woche schwanger und leidet unter einer Thalassämia minor (Partner gesund). Aktuell ist der Hb bei 9,2 und das Ferritin bei 17; sie nimmt regelmäßig Folsäure. Meine Frage: Macht es Sinn bei weiterem Hb- und Ferritin- Abfall evtl. doch Eisen zu substituieren? Oder soll gleich eine Transfusion gemacht werden? Und ab welchem Hb sollte man ggf. transfundieren (d.h. ab wann sind ggf. Schäden für das Kind...
Thalassämia minor und SchwangerschaftRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Thalassämie, Schwangerschft, Eisensubstitution, Bluttransfusion
Fachgebiet: 
Leser: 405   Teilnehmer: 9   Kommentare: 12
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?