Teilleistungsstörung

von  Mitglied Dr. ... (Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie) am  12. April 2018
Teilleistungsstörung
Liebe Kolleginnen, ich habe eine fachliche Frage zum Thema Teilleistungsstörungen: Bei meinem nunmehr 11-jährigen Patienten haben wir vor ca. 2a (Anfang 2016) in der 2. Klasse eine kombinierte Teilleistungsstörung (Dyskalkulie+LRS) diagnostiziert, das Diskrepanzkriterium nach AWMF (-15T) war hierbei erfüllt. Es wurde bei weiteren Achse 1-Auffälligkeiten (u.a. ADHS) zu einer spezifischen Therapie geraten, die von den Eltern (mit gutem Erfolg) umgesetzt wurde. Zudem wurde...
TeilleistungsstörungRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 679   Teilnehmer: 6   Kommentare: 10
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund