Syndrom der offenen Tube

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Hals-Nasen-Ohrenheilkunde) am  3. Juni 2013
Syndrom der offenen Tube
Eine 30 jährige Patientin klagt seit dem 15ten Lebensjahr über sehr unangenehme Autophonie. Diese verschwindet im Liegen und bei Erkältungen. Mehrere Arztkonsultationen erbrachten keine Besserung. Der Nasopharynxbefund zeigt eine trockene glatte Schleimhaut mit grossen offenen Tubeneingängen, die Trommelfell sind reizfrei und intakt. Welche Erfahrungen haben Sie bei einem konservativen Vorgehen (z.B. Nasensalben, Physiotherapie)? Welche persönlichen Erfahrungen bestehen...
Syndrom der offenen TubeRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 173   Teilnehmer: 2   Kommentare: 2
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden