Suchterscheinungen unter Dopaminagonisten (idopathischer Parkinson)

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Neurologie) am  1. März 2010
Suchterscheinungen unter Dopaminagonisten (idopathischer Parkinson)
Ca. 40jähriger Pat. mit idiopathischem Parkinsonsyndrom (Äquivalenztyp), Polizist, Erstdiagnose 2004/2005. Ist aktuell unter folgender Medikation: L-Dopa 62.5 1-1-0 seit ca. 2 Wochen; Rasigilin 1mg 1-0-0, Ropinirole 8mg 1-1-1, sonst Melatonin 3mg 0-0-2 und Domperidone 10mg 1-1-1, sowie Augentropfen. Jetzt berichtet er, dass er seit einiger Zeit die Hypersexualität aber auch eine vermehrte Abhängigkeit vom Internetsurfen bemerkt habe (komme oft nicht davon los, obwohl er seine...
Suchterscheinungen unter Dopaminagonisten (idopathischer Parkinson)Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Dopaminagonisten, Spielsucht, idiopathischer Parkinson
Fachgebiet: 
Leser: 187   Teilnehmer: 7   Kommentare: 7
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Muslime als Patienten
Offene Sprechstunden - wie organisieren Sie das?
Differenzialdiagnose und Therapie des -Rezidiv-Tremors