Stuhlinkontinenz nach Resektion der pararektalen Metastase und pass. Ileostoma. Anastomose o. B.

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  26. Juli 2017
Stuhlinkontinenz nach Resektion der pararektalen Metastase und pass. Ileostoma. Anastomose o. B.
Nach 9-std. OP mit Revision des Verwachsungsbauches, Resektion der pararektalen GIST-Metastase im Gesunden mit dem zugehörigen Darmanteil, Anlage eines Ileostoma. RFTA einer 10 cm großen Gistmetastase im Leberhilus.Nach 3 Monaten Rückverlegung des Ileostoma. Jetzt bei rel. guten AZ spontaner Stuhlgang zeitweise ohne Kontrolle und in vielen Portionen und entsprechenden perianalen Läsionen und starken Schmerzen durch die Pflege, deutlich red. Lebensqualität. 81 Jahre, 171...
Stuhlinkontinenz nach Resektion der pararektalen Metastase und pass. Ileostoma. Anastomose o. B.Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 214   Teilnehmer: 4   Kommentare: 4
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen