Studentin verlangt Attest über "Erwerbsunfähigkeit"

von  Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  25. Februar 2019
Studentin verlangt Attest über "Erwerbsunfähigkeit"
Bei einer 20-jährigen Patientin von mir wurde bei einem stationären Aufenthalt im Sommer/Herbst 2018 eine Borderline-Persönlichkeitsstörung und eine schwere Depression festgestellt. Sie ist in anhaltender psychiatrischer Betreuung und Psychotherapie. Vom Studium ist sie derzeit beurlaubt. Nun kommt Sie zu mir als Hausarzt und möchte ein Attest für das Jobcenter, dass sie "erwerbsunfähig" sei. So etwas habe ich noch nie ausgestellt. So etwas bestimme...
Studentin verlangt Attest über "Erwerbsunfähigkeit"Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 3531   Teilnehmer: 45   Kommentare: 63
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen