Strahlenbelastung durch CT-gesteuerte Therapie an der LWS?

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  1. März 2016
Strahlenbelastung durch CT-gesteuerte Therapie an der LWS?
33-jähriger Mann, Z.n. Op. L5/S1 vor 5 Jahren, war jetzt wegen Schmerzen zur Thermodenervation unter CT-Kontrolle. Die Prozedur habe 45 Minuten gedauert. An einen Bleischutz irgendwo kann er sich nicht erinnern. (Geht das dabei überhaupt?) Für seine Familienplanung möchte er wissen: 1. wie stark seine Gonaden durch die Untersuchung belastet worden sind 2. ob ein möglicher Schaden irgendwann kompensiert ist? Diese Fragen gebe ich weiter. Von mir noch die Frage: Wie wird...
Strahlenbelastung durch CT-gesteuerte Therapie an der LWS?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1258   Teilnehmer: 8   Kommentare: 13
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen