Stoßwellentherapie oder Röntgen-Reizbestrahlung bei Fersensporn

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  3. August 2008
Stoßwellentherapie oder Röntgen-Reizbestrahlung bei Fersensporn
Eine 65 jährige übergewichtige Patientin leidet seit Jahren unter einem Fersen- sporn. Einlagen und Weichbettungen haben bisher keinerlei Erfolg gezeigt. Bei Verringerung der Belastung nehmen die Schmerzen ab. Auch die Einnahme von Ibuprofen 400 zweimal täglich führt zur Beschwerdefreiheit. Die Patientin möchte aber nicht dauerhaft Schmerzmittel einnehmen und sucht deshalb nach einer Alternative. Einerseits wurde seitens eines Radiologen die Röntgen-Reizbestrahlung...
Stoßwellentherapie oder Röntgen-Reizbestrahlung bei FersenspornRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Stoßwellentherapie, Röntgenreizbestrahlung, Fersensporn
Fachgebiet: 
Leser: 179   Teilnehmer: 4   Kommentare: 6
Weitere Beiträge
Vaginal-/Cervixschleimhaut entzündet: massenhaft Granulozyten aber kein nachweisbarer Erreger
Im Prinzip ja, wie Radio Eriwan antworten würde: BKK Nordwest Statistik . /. Gemeinsame Pressemitteilung der DGCH und BDC zum aktuellen Krankenhaus-Report 2017 und Mindestmengenregelungen
Urbach-Wiethe-Syndrom oder Lipoidproteinose - Wer kennt ein Kompetenzzentrum?
Urbach-Wiethe-Syndrom oder Lipoidproteinose - Wer kennt ein kompetentes Therapiezentrum?
Chronisch rekurrierende multifokale Osteomyelitis
Wieder mal: Leichenschau