Sterbebegleitung

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  18. September 2010
Sterbebegleitung
Ich weiß nicht wie es den KollegInnen geht. Als Hausarzt muß man die Patienten zu Hause bis zum Tod begleiten. In der kritischen Phase, wenn der Sterbeprozeß weit fortgeschritten ist, und das Todesrasseln eingesetzt hat,werden die Patienten häufig nochmals unruhig.. Die Angehörigen sind unsicher und verlangen nach dem Arzt, damit er hilft. An Medikation ist alles gelaufen, was den Patienten die Schmerzen und die Atemnot nimmt. Trotzdem kann sich dieser Zustand...
SterbebegleitungRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Finalstadium,
Fachgebiet: 
Leser: 1276   Teilnehmer: 29   Kommentare: 66
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen