Standespolitik

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  17. Januar 2009
Standespolitik
Auch wenn offensichtlich wenig Teilnehmer aus dem bayerischen Raum bei diesem Forum vertreten sind, darf ich den neuen Hausarztvertrag des Bayerischen Hausärzteverbandes mit der AOK zur Diskussion stellen.Ist es nicht genau das, was die Politik uns aufzwingen will: direkte Verträge mit den Krankenkassen. Dann werden in kurzer Zeit amerikanische Verhältnisse eintreten: die Krankenkassen können sich die íhnen genehmen Ärzte aussuchen, diesen ihre Vorgaben diktieren...
StandespolitikRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Hausärztevertrag mit AOK in Bayern
Fachgebiet: 
Leser: 149   Teilnehmer: 8   Kommentare: 21
Weitere Beiträge
Gewerbesteuer bei Freiberuflern
"Divide et impera."
Ärztekorruption
Sind Sie für eine umfassende Reform der Kassenärztlichen Vereinigung?
Soll der KV-Vorsitzende Berlin-Brandenburg nach Strafbefehl des Amtsgerichts Potsdam zurücktreten?
Wählen Sie schon heute: die Ärzte-Bundestagswahl 2013