Sprunggelenkdystorsion - Sportmedizin - Orthopädie-Chirurgie

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  15. August 2009
Sprunggelenkdystorsion - Sportmedizin - Orthopädie-Chirurgie
Gegenwärtig häufen sich an den Wochenenden die Fälle der OSG-Dystorsionen. Meine Beobachtung ist, je nach erstbehandelnder Klinik (die Praxis sieht die Pat. erst am Montag) werden mal gehaltene Aufnahmen gemacht, mal nicht, mal eine Gipsschiene angelegt, mal eine Air-cast-Schiene, mal wird die OP-Indikation sehr großzügig gestellt, mal überhaupt nicht. Und dies alles bei relativ vergleichbaren Traumata. Gibt es einen Goldstandard, wie man eine unkomplizierte
Sprunggelenkdystorsion - Sportmedizin - Orthopädie-ChirurgieRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Sprunggelekdystorsion, gehaltene Aufnahmen,
Fachgebiet: 
Leser: 430   Teilnehmer: 17   Kommentare: 35
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen