Sollten Diabetiker mit KHK ihren Blutdruck nicht zu stark absenken? Besteht  hier nicht ein potenzieller Aktualisierungs- und Ergänzungsbedarf ?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Orthopädie und Unfallchirurgie) am  3. Juli 2012
Sollten Diabetiker mit KHK ihren Blutdruck nicht zu stark absenken? Besteht  hier nicht ein potenzieller Aktualisierungs- und Ergänzungsbedarf ?
Wenn bereits eine KHK besteht: Wir wissen alle , dass niedriger Blutdruck zwar die Nieren schont, kann aber auch zum myokardiale Hypoperfusion führen und das mehr als die Hälfte der an Diabetes mellitus erkrankten Patienten an einer KHK versterben. Wie behandeln Sie eigentlich Ihre Diabetiker mit KHK? Ist nun RR 130 zu 80 für Sie akzeptabel, oder neigen Sie eher  auf 120 zu 70 ? Sind Sie mit  Ihren bisherigen Methoden und Erfahrungen zufrieden?
Sollten Diabetiker mit KHK ihren Blutdruck nicht zu stark absenken?  Besteht  hier nicht  ein potenzieller Aktualisierungs- und Ergänzungsbedarf ?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Hypertonie, Hypotonie, Diabetes mellitus, Myokardiale Hypoperfusion, DMP
Fachgebiet: 
Leser: 229   Teilnehmer: 1   Kommentare: 1
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen