Selbstverwaltungsstärkungsgesetz: Massiver Eingriff in die Eigenverantwortung?

19. Oktober 2016
Selbstverwaltungsstärkungsgesetz: Massiver Eingriff in die Eigenverantwortung?
Mit dem sogenannten Selbstverwaltungsstärkungsgesetz will das Bundesministerium für Gesundheit die Kontrollfunktion in den Gremien der Gesetzlichen Krankenversicherung verbessern und die Eingriffsrechte des Ministeriums ausbauen. Vorsitzende der Vertreterversammlungen sollen mit einfacher Mehrheit abgewählt werden können. Auch Bußgelder für Funktionsträger sollen möglich sein. Kritik kommt unter anderem von Seiten der Kassenärztlichen...
Selbstverwaltungsstärkungsgesetz: Massiver Eingriff in die Eigenverantwortung?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 263   Teilnehmer: 2   Kommentare: 2
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ferndiagnose A. Merkel?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze