Sedierung im Altenheim

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  22. September 2009
Sedierung im Altenheim
Immer wieder kommt es vor, daß Patienten im Altenheim psychisch dekompensieren. Sie werden aggressiv und sind nur schwer Argumenten zugänglich. Eine Überforderung für Pflegepersonal und Ärzte. Wie gelingt es, diese Patienten so zu behandeln, daß sie nicht für 3 Tage, völlig "abgeschossen" im Bett verbringen, sondern die momentane Übererregtheit zu beherrschen und sie kooperativ zu halten? Nach dem Motto: so wenig wie möglich und
Sedierung im AltenheimRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 346   Teilnehmer: 9   Kommentare: 16
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen