Schweißbildung im Kopf- und Gesichtsbereich: Therapie?

von  Mitglied Dr. ... (Haut- und Geschlechtskrankheiten) am  16. Juli 2012
Schweißbildung im Kopf- und Gesichtsbereich: Therapie?
Kennt jemand eine probate und vor allem wirksame Therapie für Schwitzen im Kopf- und Gesichtsbereich? (Schilddrüsenfunktion unauffällig, kein Diabetes, kein Hypertonus, insgesamt unauffälliges Labor, kurze Haare, keine Schminke, keine Haargels und Haarspays).
Schweißbildung im Kopf- und Gesichtsbereich: Therapie?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 354   Teilnehmer: 10   Kommentare: 23
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge