Schlafstörungen

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  20. April 2009
Schlafstörungen
Schlafstörungen gehören zum Praxisalltag, sind oftmals Ursache für andere Erkrankung, häufig jedoch auch Folge anderer Erkrankungen. Da ist es oftmals schwierig, im internistischen bzw. allgemeinmediziníschen Praxisalltag therapeutisch richtig vorzugehen, ohne gleich den Psychiater oder psychotherapeuten bemühen zu müssen. Jetzt wird ein retardiertes Melatoninpräparat sehr stark beworben, was aber meines Wissens nur zeitlich limitiert zum Einsatz kommen...
SchlafstörungenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Schlafmittel der Melatoningeneration
Fachgebiet: 
Leser: 354   Teilnehmer: 13   Kommentare: 24
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen