Rivotril (Clonazepam) als Bedarfsmedikation bei Epilepsie?

von Dr. ... (deaktiviert) (Allgemeinmedizin) am  16. Mai 2017
Rivotril (Clonazepam) als Bedarfsmedikation bei Epilepsie?
Ich hatte eine Patientin, 32 Jahre alt, anamnestisch Diabetes mellitus Typ 1 (Behandlung durch Diabetologen der Uniklinik, habe nie Befunde gesehen) und seit der Kindheit Epilepsie. Sie war erstmals im Sommer letzten Jahres bei mir und berichtete, sie sei auf Rivotril eingestellt und der Neurologe in Urlaub. Ich habe ihr dann eine 50er Packung (N1) Rivotril 0,5mg verordnet. In der Folge hat sie immer wieder Rivotril-Rezepte angefordert und zunächst auch bekommen. Im April dann habe ich ihr...
Rivotril (Clonazepam) als Bedarfsmedikation bei Epilepsie?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1314   Teilnehmer: 16   Kommentare: 16
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen