Rezidivierende Magenulcera und unklare Gesichtsschwellungen

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  8. Januar 2013
Rezidivierende Magenulcera und unklare Gesichtsschwellungen
Ein über 80-jähriger Patient mit KHK und Stents bot vor ca. 2 Jahren Magenulcera. Die Biopsien ergaben kein Malignom, es erfolgte eine Eradikation mit Metro und Claritro. Aufgrund der Ulcera wurde die Trombozytenaggregationshemmung auf Clopidogrel beschränkt. Letztes Jahr stellte er sich wieder wegen Hb-wirksamer Blutung aus einem Magenulcus. Die Biopsiebefunde stehen noch aus. Beim Patienten ist außerdem Diabetes bekannt und in der Vergangenheit rezidivierende unklare...
Rezidivierende Magenulcera und unklare GesichtsschwellungenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 236   Teilnehmer: 4   Kommentare: 9
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online