Rezept per Post

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  17. Juli 2013
Rezept per Post
Ich bin Wahlärztin, dh Patientinnen bekommen nur einen Teil der Kosten von der Krankenkasse zurückerstattet. Die reine Folge-Rezeptausstellungen zb für die Pille ist bei mir völlig unbürokratisch und ich verrechne dafür auch nichts. ( im Gegenzug wird beim Kassenarzt das ja als Ordination verrechnet) Als Entgegenkommen, da meine Praxis nicht täglich geöffnet ist, hinterlege ich bei Bedarf die Rezepte auch im Haus, sie können dort per Name abgeholt...
Rezept per PostRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 272   Teilnehmer: 9   Kommentare: 13
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?