Rez. Erbrechen nach Refundoplicatio

von  Mitglied Dr. ... (Hämatologie) am  8. August 2012
Rez. Erbrechen nach Refundoplicatio
Bei einer 43 jährigen Patientin wurde aufgrund einer schweren Refluxkrankheit eine Fundoplicatio durchgeführt. Nach 4 Monaten kam es zur Ausbildung einer Rezidiv-Hernie, so daß eine Re-Fundoplicatio erfolgte. Seit nunmehr 3 Monaten klagt die Patientin über ein Globusgefühl postprandial. 30 Minuten nach Nahrungsaufnahme muß sie erbrechen. Trotz Gabe von motilitätssteigernder Medikation (MCP, Domperidon) ist keine Besserung aufgetreten. Eine ÖGD konnte ein...
Rez. Erbrechen nach RefundoplicatioRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 282   Teilnehmer: 7   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge