Reisethromboseprophylaxe

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Arbeitsmedizin) am  29. September 2012
Reisethromboseprophylaxe
-47jährige Frau, BMI 31, Zn Meniscotomie unilateral letztes Jahr, Zn Cholecystektomie, die Mutter hatte bei fraglichem ProteinP-Mangel rezidivierende Phlebohrombosen, -Weltenbummlerin, führte auf Anraten ihres Orthopäden bei langen Flugreisen eine Thromboseprophylaxe mit Enoxaparin oä durch. -stellt sich vor, um sich für mehrere bis zu 11 Stunden währende Füge mit Rivar0xaban. (Xarelt0) einzu"decken". Sie hat Probleme, eine hinreichend Kühlung...
ReisethromboseprophylaxeRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1185   Teilnehmer: 15   Kommentare: 28
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen