Quick/INR-Veränderungen bei zusätzlichen Medikamenten

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  18. Januar 2010
Quick/INR-Veränderungen bei zusätzlichen Medikamenten
Es kommt immer wieder vor, daß bei antikoagulierten Pat. (Phenprocumaron) die Quick/INR- Werte bei Einsatz von seltenen Medikamenten aus dem Ruder laufen (sowohl nach oben als auch nach unten).
Quick/INR-Veränderungen bei zusätzlichen MedikamentenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 225   Teilnehmer: 5   Kommentare: 10
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen