Pulmonalvenenisolation

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Plastische und Ästhetische Chirurgie) am  4. Januar 2010
Pulmonalvenenisolation
Habe eine 44-jährigen Patienten mit paroxysmaler Tachyarrhythmie, die immer häufiger und länger auftritt. Ihm wurde jetzt die o.g. Therapie empfohlen. Wer kennt sich mit dieser Therapie aus? Auf welche mögliche Folgen (bzgl. Lebensqualität, zukünftige sportliche Tätigkeiten, Einschränkungen,...) muss der Patient hingewiesen werden?
PulmonalvenenisolationRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 248   Teilnehmer: 6   Kommentare: 8
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen