Psychotherapieanträge bei onkologischen Patienten

von Dr. ... (deaktiviert) (Psychosomatische Medizin und Psychotherapie) am  25. März 2009
Psychotherapieanträge bei onkologischen Patienten
Als tiefenpsychologisch arbeitender Psychotherapeut und als Psychoonkologe betreue ich eine Reihe von onkologischen Patienten; häufig über einen langen Zeitraum. Wie man weiss, muss nach der 25. Stunde ein Antrag gestellt werden. Wie man ebenfalls weiss, aber offiziell nicht gerne zugibt, wird bei Anträgen gerne auch gedichtet, um den Sachverhalt "gutachtengerecht" zu formulieren. Insbesondere bei onkologischen Patienten, aber nicht nur bei diesen, macht mir zunehmend...
Psychotherapieanträge bei onkologischen PatientenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Psychotherapieanträge, Psychoonkologie
Fachgebiet: 
Leser: 79   Teilnehmer: 5   Kommentare: 5
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Traurig oder down: Fast jeder vierte deutsche Arzt gibt an, depressiv zu sein. Somit liegen die Deutschen im Ländervergleich bei Depressionen mit Abstand an der Spitze
Muslime als Patienten