psychosoziale Versorgung/Psychoonkologie

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Öffentliches Gesundheitswesen) am  19. März 2010
psychosoziale Versorgung/Psychoonkologie
Ich stelle fest, dass Patienten mit erhöhtem Gesprächsbedarf oder Beratungsbedarf - oder auch bei Tumorpatienten "case management" - schlecht versorgt erscheinen. Welche Ausbildungen sind da zu empfehlen? Wer übernimmt ide Behandlungskosten?
psychosoziale Versorgung/PsychoonkologieRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Psychoonkologie
Fachgebiet: 
Leser: 275   Teilnehmer: 9   Kommentare: 11
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?