Psychopathologische Zusammenhänge mit koloproktologischen funktionellen Störungen

von  Mitglied Dr. ... (Viszeralchirurgie) am  20. Mai 2014
Psychopathologische Zusammenhänge mit koloproktologischen funktionellen Störungen
Liebe Kollegen, in meiner Sprechstunde mit Schwerpunkt koloproktologische funktionelle Krankheiten (Obstipation, Stuhlinkontinenz, Prolaps, chronic pelvic pain ...) sehe ich überdurchschnittlich oft bestimmte psychiatrische Krankheitsbilder bzw. habe den Eindruck eines Zusammenhangs mit psychologischen "Persönlichkeitsbildern". Es sind lediglich "klinische Eindrücke", die auf eine Erklärung warten ... Von mir gefragte Psychiater zeigten bisher kein/wenig...
Psychopathologische Zusammenhänge mit koloproktologischen funktionellen StörungenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1404   Teilnehmer: 23   Kommentare: 44
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?