Pseudomonas aeruginosa-Harnwegsinfektion u. Blasenentleerungsstörung

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Allgemeinmedizin) am  30. Oktober 2011
Pseudomonas aeruginosa-Harnwegsinfektion u. Blasenentleerungsstörung
Nach radikaler Prostatektomie b. Ca. nach da Vinci mit operativer Revision nach urämischer Peritonitis (28.9./1.10.)wurde antibiotisch mit Cefuroxim u. Metronidazol behandelt. Im stationären Verlauf erhöhten sich erneut die Entzündungsparameter und es wurde über 4 T. mit Zienam behandelt bei Diagnose eines Harnwegsinfektes. Nach Rückläufigkeit der CRP-Werte von über 200 auf 81 mg/l erneutes Wiederaufflammen poststationär mit...
Pseudomonas aeruginosa-Harnwegsinfektion u. BlasenentleerungsstörungRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Pseudomonas aeruginosa, Resistenzen, Antibiose, Harnwegsinfektionen
Fachgebiet: 
Leser: 211   Teilnehmer: 4   Kommentare: 5
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen