Pseudoarthrose nach Klavikulafraktur, mit durch Änderung der Position der Schulter auslösbarer Tachyarrhythmie

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Radiologie) am  25. April 2014
Pseudoarthrose nach Klavikulafraktur, mit durch Änderung der Position der Schulter auslösbarer Tachyarrhythmie
Fraktur im mittleren Drittel mit intermediärem Fragment. Dieses nach kaudal verkippt eingeheilt, sonst die Pseudoarthrose mobil. Pat. gering Schmerzen, 59a männl. IDDM2. Es lassen sich durch Anziehen der Schulter reproduzierbar die Tachyarrhythmien auslösen bzw. durch Lateralisation auch wieder beenden. OP Indikation? Irritation des Vagus?
Pseudoarthrose nach Klavikulafraktur, mit durch Änderung der Position der Schulter auslösbarer TachyarrhythmieRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 371   Teilnehmer: 5   Kommentare: 6
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Chronisches Ulcus cruris bei venöser Insuffizienz - Hoffnung auf intermittierende pneumatische Pumpe