protektiver Helicobacter pylori?

von Dr. ... (deaktiviert) (Strahlentherapie) am  10. September 2008
protektiver Helicobacter pylori?
Ich habe gestern einen Text über die Zunahme an Erkrankungen des Adenokarzinoms des Ösophagus in den vergangenen Jahren gelesen (,wohingegen sich das Plattenepithel-Ca auf einem kostanten Level bewegt). Neben einer Protektion durch Obst und durch ballaststoffreiche Ernährung wurde darin auch eine Infektion mit Helicobacter pylori (!) als "Schutz" genannt. Ich fand diese Diskussion absurd wie interessant zugleich und habe das Thema deshalb hier eingestellt. Was sagen Sie
protektiver Helicobacter pylori?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Helicobacter pylori, Ösophaguskarzinom, Adeno-Ca, Plattenepithel-Ca
Fachgebiet: 
Leser: 123   Teilnehmer: 7   Kommentare: 9
Weitere Beiträge
Vollremission nach OP eines G-III-Astrozytoms + Radiatio+ Temodal
Die plötzlich aufgetretenen neurologischen Beschwerden einiger US-Diplomaten auf Kuba bleiben auch nach einer detaillierten medizinischen Untersuchung der Betroffenen rätselhaft.
OAKs vor Herzeingriff ersatzlos absetzen?
Neurodermitis:

Im Gegensatz zur dermatologischen Lehrmeinung,

die von einer genetisch determinierten Überempfindlichkeit der Haut ausgeht,

sprechen unsere Forschungsergebnisse für eine erhöhte zentralnervöse Verarbeitungsempfindlichkeit aller Wah

Revalidierung verweigert wegen Fristüberschreitung
Influenza-Diagnostik bei Patienten, die im Gesundheitswesen arbeiten