protektiver Helicobacter pylori?

von Dr. ... (deaktiviert) (Strahlentherapie) am  10. September 2008
protektiver Helicobacter pylori?
Ich habe gestern einen Text über die Zunahme an Erkrankungen des Adenokarzinoms des Ösophagus in den vergangenen Jahren gelesen (,wohingegen sich das Plattenepithel-Ca auf einem kostanten Level bewegt). Neben einer Protektion durch Obst und durch ballaststoffreiche Ernährung wurde darin auch eine Infektion mit Helicobacter pylori (!) als "Schutz" genannt. Ich fand diese Diskussion absurd wie interessant zugleich und habe das Thema deshalb hier eingestellt. Was sagen Sie
protektiver Helicobacter pylori?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Helicobacter pylori, Ösophaguskarzinom, Adeno-Ca, Plattenepithel-Ca
Fachgebiet: 
Leser: 123   Teilnehmer: 7   Kommentare: 9
Weitere Beiträge
Vaginal-/Cervixschleimhaut entzündet: massenhaft Granulozyten aber kein nachweisbarer Erreger
Im Prinzip ja, wie Radio Eriwan antworten würde: BKK Nordwest Statistik . /. Gemeinsame Pressemitteilung der DGCH und BDC zum aktuellen Krankenhaus-Report 2017 und Mindestmengenregelungen
Urbach-Wiethe-Syndrom oder Lipoidproteinose - Wer kennt ein Kompetenzzentrum?
Urbach-Wiethe-Syndrom oder Lipoidproteinose - Wer kennt ein kompetentes Therapiezentrum?
Chronisch rekurrierende multifokale Osteomyelitis
Wieder mal: Leichenschau