Privatärztliche Abrechnung von Belegleistung bei GKV-Patientin?

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Neurologie) am  15. April 2013
Privatärztliche Abrechnung von Belegleistung bei GKV-Patientin?
Am 25.5.13 hat meine Mutter (*39, keine Vorerkrankungen, keine Einnahme von Gerinnungshemmern, auch keine einmalig Aspirineinnahme) im Rahmen ihrer Zahnsanierung das letzte der vorgesehenen 5 Implantate bekommen. Für die ambulante zahnärztliche Versorgung hat sie zusätzlich zur DAK eine Zusatzversicherung (Hanse Merkur). Der ambulante Eingriff verlief komplikationslos und sie konnte danach direkt wieder nach Hause fahren. 3 (!) Tage später bemerkte sie am späten Abend...
Privatärztliche Abrechnung von Belegleistung bei GKV-Patientin?Registrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 709   Teilnehmer: 9   Kommentare: 30
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Kompatibilität Kodak Carestream 8000 mit Windows 10
Laserbeauftragter