Aktuelle Artikel und Pressemitteilungen

- Pressespiegel

Onkologen in Entscheidungsnot: Krebstherapie – Ärzte klagen über knappe Mittel

In der Krebstherapie sind die Behandlungsmittel mitunter teuer. Mehr als 124 Milliarden Euro kosten Krebserkrankungen laut einer Studie der Universität Oxford jährlich in der EU. Onkologen müssen täglich in Anbetracht knapper Budgets entscheiden, wen sie wie therapieren. Manche greifen darum angeblich bewusst zum Präparat der zweiten Wahl.

PDF öffnen
- Pressespiegel

Nicht nur Bares lockt Ärzte aufs Land

Womit ließen sich Ärzte in strukturschwache Gebiete locken? Den meisten geht es nicht allein ums Honorar, wie eine aktuelle Online-Befragung unter 1300 Ärzten der Mediziner-Community coliquio ergab.

PDF öffnen
- Pressespiegel

Die 7 Erfolgsfaktoren von Social Media für Pharma-Unternehmen

Online präsent zu sein, ohne sich in den Risiken sozialer Medien zu verheddern: Gerade für Pharmaunternehmen ist die richtige Social-Media-Kommunikation wichtig und unterscheidet sich von derer anderer Unternehmen: Sie muss HWG-konform sein und die richtige Ansprache an die Ärzteschaft finden. Experten-Netzwerke bieten die Möglichkeit für Pharma-Unternehmen, punktgenau mit einer klaren Zielgruppe in den Dialog zu treten.

PDF öffnen
- Pressespiegel

Früher reichte Vertrieb - heute zählen Beziehungen

Der Pharmamarkt ist seit einigen Jahren im Umbruch. Auslaufende Patente, die vom Arzneimittel-Neuordnungsgesetz (AMNOG) vorgeschriebene frühe Nutzenbewertung sowie Preisverhandlungen mit gesetzlichen Krankenkassen erhöhen den Kostendruck. Pharmadienstleister reagieren mit individuellen Geschäftsmodellen - ein Beispiel ist der Tandem-Hybridaußendienst.

PDF öffnen
- Pressespiegel

Mittelknappheit trifft Krebstherapie

KONSTANZ - Im Januar hat das Ärztenetzwerk coliquio 66 Onkologen (davon 2/3 Kliniker) online zum Kostendruck befragt. 15 % antworteten, dass sie eine indizierte, aber teure Maßnahme zunächst nicht anwenden, sondern abwarten, ob ein Patient auch ohne Sie auskommt. 11 % gaben an, dass sie Patienten vorzeitig in die ambulante Betreuung entlassen, obwohl eine stationäre Weiterbehandlung sinnvoll wäre.

PDF öffnen
- Pressemitteilung

Krebstherapie: Mittelknappheit bestimmt Ärztealltag

Knappe Budgets in der Krebstherapie versetzen Mediziner häufig in Entscheidungs-Not und stimmen auffällig unzufrieden: 90 Prozent der Onkologen fühlen sich durch den Kostendruck negativ in ihrer ärztlichen Behandlung beeinflusst, fast die Hälfte der Ärzte muss regelmäßig auf Maßnahmen zurückgreifen, die nicht der optimalen Therapie entsprechen.

PDF öffnen
- Pressespiegel

Trillium Report medizin innovativ 2012: "Kommunikationsplattform für Ärzte"

Über 65.000 Ärzte sind im medizinischen Netzwerk coliquio.de aktiv, täglich tauschen sich rund 3.000 von ihnen zu aktuellen Fällen und Studien aus. Hervorgegangen ist diese ungewöhnliche Initiative aus einem vor knapp zehn Jahren gestarteten Projekt der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung in Konstanz. Zwei Studenten stellten im Rahmen einer Studie fest, dass bei vielen Ärzten ein ausgeprägtes – und oft unerfülltes – Bedürfnis nach Erfahrungsaustausch und kollegialer Kommunikation besteht.

PDF öffnen

Presseverteiler

Erhalten Sie alle coliquio-Pressemitteilungen automatisch

Jetzt registrieren

Noch mehr coliquio?

Erhalten Sie auf unserem Blog

Praxiswissen zu digitaler Ärzte-Kommunikation, exklusive Insights aus Deutschlands größtem Ärzte-Netzwerk und vieles mehr auf coliquio-insights.de

Zum Blog >>

Wobei können wir Sie unterstützen?

Ihr Pressekontakt

Caterina Priesner Public Relations, coliquio GmbH Telefon: +49 (0) 7531 / 363 939-113