Postoperatives Procedere nach Bandscheibenvorfall

von  Mitglied Dr. ... (Kinder- und Jugendmedizin) am  27. März 2018
Postoperatives Procedere nach Bandscheibenvorfall
46-jährige Patientin nach BSV LWK5/SWK1, vor zwei Wochen hat eine mikrochirurgische Dekompression durch Flavektomie, Foraminotomie S1 links und Entfernung des Bandscheibenvorfalls in Höhe LWK5/SWK1 stattgefunden. Seither noch hoher Schmerzmittelkonsum mit Oxycodon 10mg ret. 1xtg. und noch 3xtgl Novalgin 500 und Ibuprofen 600, zusätzlich als Magenschutz Pantoprazol 40mg. Vorsichtige rückengerechte Mobilisation zu Hause mit kurzen Laufstrecken im Garten, Liegen und etwas...
Postoperatives Procedere nach BandscheibenvorfallRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 706   Teilnehmer: 11   Kommentare: 23
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Fortbildungsmöglichkeiten online
Aufgabe Hausarztpraxis ohne Nachfolge
Chronisches Ulcus cruris bei venöser Insuffizienz - Hoffnung auf intermittierende pneumatische Pumpe
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden