Postexpositionsprophylaxe Hepatitis C nach Nadelstichverletzungen

von  Mitglied Dr. ... (Laboratoriumsmedizin) am  19. September 2018
Postexpositionsprophylaxe Hepatitis C nach Nadelstichverletzungen
Coliquio hat in seinem Beitrag zu Nadelstichverletzungen auch die Postexpositionsprophylaxe genannt. Leider hat coliquio versäumt, die dafür empfohlenen Mittel zu nennen. Für Hepatitis C hat Coliquio eine Übertragungswahrscheinlichkeit von 3 % genannt, sofern die Index-Person HCV-Träger ist. Das ist ein nicht unerhebliches Risiko, das eine PEP rechtfertigt. Welche Mittel für eine HCV-PEP stehen zur Verfügung? Wie ist das Zeitfenster? Muss ein Mittel für...
Postexpositionsprophylaxe Hepatitis C nach NadelstichverletzungenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Anästhesiologie, Anatomie, Arbeitsmedizin, Augenheilkunde, Biochemie, Chirurgie, Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Haut- und Geschlechtskrankheiten, Humangenetik, Hygiene und Umweltmedizin, Innere Medizin, Kinder- und Jugendmedizin, Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Neurochirurgie, Neurologie, Nuklearmedizin, Öffentliches Gesundheitswesen, Pathologie, Pharmakologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Radiologie, Rechtsmedizin, Strahlentherapie, Transfusionsmedizin, Urologie, Zahnmedizin, Allgemeinmedizin, Notfallmedizin, Versicherungswesen, Allergologie, Psychologische Psychotherapie, Palliativmedizin, Neurologie und Psychiatrie, Intensivmedizin, Schmerzmedizin
Leser: 214   Teilnehmer: 4   Kommentare: 6
Weitere Beiträge
Raumpflege in einer (Zahnarzt-) Praxis
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Gelockerte UK Front bei 12-Jährigem
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend