Pontomyelinopathie bei 66-jähriger Patientin

von Dr. ... (deaktiviert) (Psychologische Psychotherapie) am  21. August 2013
Pontomyelinopathie bei 66-jähriger Patientin
Bei einer meiner Patientinnen, die sich bei mir in niederfrequenter Psychotherapie befindet, wurde ein MRT des Hinschädels durchgeführt. Die klinischen Angaben der hausärztin lauteten: Unkl. Sturzneigung, starke Einschränkung des Denkvermögens,. Unkl. Tremor. Seit ca. 2 jahren Schwindel, Sturzgefahr, Gedächtnisprobleme und Zittern. Kein Trauma. Keine OP. Weichteilrheuma. Das MRT wurde wie folgt beurteilt. Pontomyelinopathie mit inhomogener zentral betonter...
Pontomyelinopathie bei 66-jähriger PatientinRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 367   Teilnehmer: 11   Kommentare: 16
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen