Polychondritis

von  Silber-Mitglied Dr. ... (Kardiologie) am  21. März 2010
Polychondritis
60-jährige "gesunde" Patientin meiner Ordination leidet seit 5 Jahren an einer chronischen Perichondritis beider Ohrmuscheln. Viele Antibiotika-Therapien durch HNO-Ärzte erbrachten nur partielle und kurzdauernde Besserungen. Wirksam waren systemische Cortisongaben. Es liegen keine weiteren Entzündungszeichen oder rheumatischen Symptome vor. Die Laborwerte sind unauffällig und es liegt kein Hinweis auf ein Malignom vor. Haben Sie Therapievorschläge (Methotrexat
PolychondritisRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Stichwörter: Perichondritis, Polychondritis
Fachgebiet: 
Leser: 178   Teilnehmer: 7   Kommentare: 10
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online