Petechien in der Schwangerschaft

von  Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  23. Juni 2016
Petechien in der Schwangerschaft
Gravida Erstpara, 21. SSWo, 35-J., berichtet aus Toskana/Ligurien-Urlaub von heftigem nächtlichen Erbrechen und vor allem über Gesicht und Hals ausgedehnte punktförmige Hauteinblutungen (Foto noch nicht authorisiert); Petechien rückläufig.; bisher keine Gerinnungsstörung bekannt, keine Medikamenteneinnahme insbes. kein ASS/NSAR o.ä.. - US aktuell o.p.B..- Sind hier aus Gyn/Geburtsheilfl. Sicht weitergehende Untersuchungen indiziert? Pat. geht es außer
Petechien in der SchwangerschaftRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1701   Teilnehmer: 11   Kommentare: 12
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen