persistierendes Fieber bei Pneumonie

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Innere Medizin) am  10. Januar 2009
persistierendes Fieber bei Pneumonie
Ich behandle z.Zt. eine massiv adipöse junge Patientin (ca. 210kg), die im Rahmen einer beidseitigen Pneumonie respiratorisch insuffizient und beatmungspflichtig wurde. Nun hat sich die Pneumonie gut zurückgebildet und die Entzündungszeichen (CRP,Procalcitonin) haben sich nahezu normalisiert. Die bereits am Anfang sehr hohen Temperaturen bis 40°C persistieren dennoch seit jetzt ungefähr 14 Tagen und sind nahezu therapierefraktär. Unter der Vorstellung einer...
persistierendes Fieber bei PneumonieRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 194   Teilnehmer: 9   Kommentare: 11
Weitere Beiträge
Die plötzlich aufgetretenen neurologischen Beschwerden einiger US-Diplomaten auf Kuba bleiben auch nach einer detaillierten medizinischen Untersuchung der Betroffenen rätselhaft.
OAKs vor Herzeingriff ersatzlos absetzen?
Neurodermitis:

Im Gegensatz zur dermatologischen Lehrmeinung,

die von einer genetisch determinierten Überempfindlichkeit der Haut ausgeht,

sprechen unsere Forschungsergebnisse für eine erhöhte zentralnervöse Verarbeitungsempfindlichkeit aller Wah

Revalidierung verweigert wegen Fristüberschreitung
Influenza-Diagnostik bei Patienten, die im Gesundheitswesen arbeiten
Steigerung der Thermogenese möglich?