Persistierende supraventriculäre Extrasystolie nach Myocarditis im Kleinkindalter

von  Mitglied Dr. ... (Anästhesiologie) am  27. November 2014
Persistierende supraventriculäre Extrasystolie nach Myocarditis im Kleinkindalter
Nach hochfieberhaften Infekt hat ein 4 jähriger Junge seit nun fast 4 Monaten eine erhebliche Extrasystolie, 1 Extrasyst. pro 5-8 regulären Aktionen. Bisher wurde abgewartet, denn das Kind wirkt voll leistungsfähig. Wer hat Erfahrung mit solchen Fällen? Der Junge war bis zur Erkrankung völlig gesund.
Persistierende supraventriculäre Extrasystolie nach Myocarditis im KleinkindalterRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 220   Teilnehmer: 4   Kommentare: 4
Weitere Beiträge
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?
Wiederkehrende Lippenläsionen
Fortbildungsmöglichkeiten online
Exakt 396 etablierte medizinische Praktiken wurden in klinischen Studien, die im JAMA, Lancet und dem New England Journal of Medicine veröffentlicht wurden, als ineffektiv befunden
Wiederkehrende Fragen an den Zahnarzt: Zahnschmerzen ohne Grund