Perimenopausales Schnarchen

von  Gold-Mitglied Dr. ... (Frauenheilkunde und Geburtshilfe) am  13. Dezember 2017
Perimenopausales Schnarchen
Eine perimenopausale Patientin (54 Jahre, BMI 27) kam gestern und klagte über verstärktes Schnarchen. Durch die Lautstärke könnte ihr Mann nicht schlafen und durch das Wecken hätte sie Schlafstörungen. HNO- und Kardiologie-Untersuchung waren unauffällig. Sie hatte im TV gesehen, dass verstärktes Schnarchen wechseljahresbedingt, durch den Hormonmangel, wohl typisch wäre. Mir ist bisher nicht bekannt, dass es östrogenmangelbedingt sein soll. Wer...
Perimenopausales SchnarchenRegistrieren Sie sich, um den vollständigen Beitrag zu lesen.
Fachgebiet: 
Leser: 1036   Teilnehmer: 16   Kommentare: 36
Weitere Beiträge
Allergie gegen Tetanus-Impfung
Fortbildungen - Verweigerung der Anerkennung durch Ärztekammer Nordrhein Wer hat auch Erfahrung?
Schnellteste
Ekzem hinterm Ohr, trotz 2 Therapieversuchen größer werdend
Ferndiagnose A. Merkel?
WLAN und Gesundheit: doch nicht so harmlos?